Traumaspezifische Arbeit

Der Begriff Trauma (griech.: Wunde) lasst sich bildhaft als eine „seelische Verletzung" verstehen, zu der es bei einer Überforderung der psychischen Schutzmechanismen durch ein traumatisierendes Erlebnis kommen kann.

Als traumatisierend werden im Allgemeinen Ereignisse wie schwere Unfälle, Erkrankungen und Naturkatastrophen, aber auch Erfahrungen erheblicher psychischer, körperlicher und sexueller Gewalt sowie schwere Verlust- und Vernachlässigungserfahrungen bezeichnet. (DeGPT)

Bedürfnisse erkennen
Seit jeher liegen uns die Arbeit und ein passendes Angebot für Menschen mit Traumatisierungen am Herzen. Aus langjähriger Erfahrungen mit unseren KlientInnen und aus unseren traumasensiblen Weiterbildungen wissen wir, dass Zeit, ein sicherer Raum, Zuverlässigkeit aber auch Humor für die Behandlung von unschätzbarem Wert sind.

Chancen bieten
In der Ergotherapie begegnen wir traumatisierten Menschen immer wieder. Uns geht es dabei insbesondere um die damit verbundenen Folgen auf die Alltagsfähigkeit wie: Traumabedingte Konzentrationsstörungen, erhöhter Muskeltonus, Schreckhaftigkeit, Sprachstörungen, Dissoziationen, Intrusionen, etc.

großer Therapieraum

Mit unserer Unterstützung können Sie folgende Ziele erreichen:
  • Stabilisierung
  • Selbstvertrauen gewinnen und stärken
  • Ihre Wahrnehmung verbessern
  • Ausdauer und Belastungs­fähigkeit trainieren
  • Ressourcen und Fähigkeiten (wieder) finden
  • Betätigung und Arbeit (wieder) aufnehmen
  • Die eigene Kreativität (wieder) entdecken
  • Kontakt- und Beziehungs­fähigkeit ausbauen
  • Rückfall­prävention erarbeiten
Wenn Sie betroffen sind von Monotraumata, Komplextraumata, dissoziativen Störungen und / oder ritueller Gewalt dann unterstützen wir Sie unter anderem durch:
  • Traumasensible Stabilisierungs­übungen
  • Methoden aus dem Skills-Training nach M. Linehan
  • Freies Gestalten
  • Kommunikations- und Wahrnehmung­straining
  • Körperbezogene Therapie
  • Entspannungstechniken, Stressbewältigung, Achtsamkeit­straining
  • Selbstbehauptung­straining

Gruppentherapieraum

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Sie in Einzel- und / oder Gruppentherapie, sowie mit Hausbesuchen zu begleiten. Ambulante, traumaspezifische Ergotherapie ist eine sinnvolle Maßnahme nach Klinikaufenthalten, um wieder in den Alltag zurückzufinden.

Sie ist ebenfalls eine wirkungsvolle Unterstützung zu einer Psychotherapie.

Eine Zusammenarbeit mit dem behandelnden Psychotherapeuten und / oder Arzt ist möglich und erwünscht.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch